mediation

In einer Mediation können beide Partner gemeinsam - unter meiner Anleitung als professionelle Vermittlerin (neutrale Mediatorin) - und eigenverantwortlich faire Lösungen für ihre individuellen Trennungsprobleme finden. Besondere Aufmerksamkeit wird in der Mediation den Bedürfnissen der Kinder bzw. des Kindes gewidmet.

Mediation ist keine Eheberatung oder Paartherapie. Sie ersetzt auch nicht die juristische Beratung und Vertretung durch Rechtsanwälte bei einer Scheidung. Als Mediatorin unterstütze ich die Partner, außergerichtliche Vereinbarungen zu erzielen, mit denen beide und die gemeinsamen Kinder (bzw. das gemeinsame Kind) in Zukunft gut leben können.

Familienmediation ist deshalb vor allem auch für Konfliktsituationen geeignet, in denen die Beziehung der Konfliktgegner nach Ende des Konfliktes weiter besteht. Gegenstand der Famlienmediation ist nicht die Rekonstruktion der Beziehungs- und Konfliktgeschichte der Beteiligten; vielmehr geht es um „äußere“ Ergebnisse in Form selbst erarbeiteter Regelungen und Vereinbarungen darüber, wie die Konfliktpartner in Zukunft nach Beendigung des aktuellen Konfliktes miteinander umgehen.

Die Erfahrungen zeigen, dass selbst erarbeitete Konfliktlösungen für alle Beteiligten befriedigender sind, eher eingehalten werden und zukünftigen Streitigkeiten vorbauen.